Borussia-Mahlow e.V.

Der Jugendfußballverein für Mahlow

Zur Übersicht

  • Fußball:

Eine Fußballmannschaft ist eine Mannschaft, die den Fußballsport ausübt. Eine Fußballmannschaft besteht auf dem Platz aus einem Torwart und 10 Feldspielern (11 Spieler insgesamt). Ein Spieler ist außerdem der Spielführer (Mannschafts-Kapitän, bzw. einfach Kapitän). Bei Jugendfußballmannschaften (bis D-Jugend) und Damenmannschaften gibt es auch 7er Mannschaften (1 Torwart + 6 Feldspieler). Dabei wird quer auf einer Hälfte des normalen Spielfeldes auf Jugendtore gespielt.

Man unterscheidet grundlegend zwischen Auswahlmannschaften (z. B. Nationalmannschaften) und Vereinsmannschaften. Während der Fußballweltmeister unter den Nationalmannschaften ausgespielt wird, spielen in Vereinswettbewerben wie der Fußball-Bundesliga Vereinsmannschaften gegeneinander. Die Spiele des Vereins absolviert ein Fußballspieler als Angestellter bzw. Mitglied des Vereins, die Spiele in der Nationalmannschaft werden als Ehre für jeden Spieler angesehen.

Der Begriff Fußballverein oder Fußballclub bezeichnet die Organisationsstruktur eines Vereins mitsamt einer Mannschaft, der Begriff wird aber oft als Synonym und zur Identifikation einer Vereinsmannschaft verwendet.

Im englischen Sprachraum werden Gruppen und Kollektive deutscher Teilnehmer an sportlichen Ereignissen, speziell im Fußball, ebenfalls respektvoll „The Mannschaft“ genannt.    weiterlesen auf wikipedia

  • Futsal:

Futsal ist die vom Weltfußballverband FIFA anerkannte Variante des Hallenfußballs.[1] Der Name leitet sich vom portugiesischen Ausdruck futebol de salão und dem spanischen fútbol sala (‚Hallenfußball‘) ab. „Futsal“ ist im deutschsprachigen Raum derzeit (2013) noch relativ wenig bekannt[1] und wird häufig mit „Hallenfußball“ gleichgesetzt; dies ist aber lediglich der Oberbegriff für alle Formen des Fußball-Spiels in der Halle, während Futsal eine international anerkannte Variante ist.

Futsal unterscheidet sich von anderen Arten des Hallenfußballs vor allem dadurch, dass das Spielfeld durch Linien (Handballfeld) und nicht durch Banden begrenzt wird. Es wird generell mit fünf Spielern auf Handballtore mit einem sprungreduzierten Ball gespielt, der einen Umfang von mindestens 62 cm und höchstens 64 cm hat (Fußball 68 bis 70 cm). Der Ball hat relativ wenig Druck (0,6 bis 0,9 bar Überdruck gegenüber 0,6 bis 1,1 bar Überdruck beim Standard-Fußball der Größe 5). Zusätzlich gibt es die Vorgabe, dass der Ball beim Futsal bei einer Fallhöhe von 2 m nach dem ersten Aufprall nicht weniger als 50 cm und nicht mehr als 65 cm aufspringen darf. Das Spielfeld misst bei internationalen Wettkämpfen 38–42 × 20–25 m.[2]    weiterlesen auf wikipedia

 

  • Weitere Unteschied ist der Ball:

Indoor und Hallenfußball

Unter einem Indoor der einem Hallenfußball versteht man Fußbälle, die speziell für den Hallenbereich geschaffen wurden. Hierbei handelt es sich um Fußbälle die eine filzartige Oberfläche haben. Statt einer normalen und glatten Oberfläche kommt ein weiches Material zum Einsatz, das dafür sorgt, dass die Indoor Fußbälle im Hallenbereich nicht zu schnell werden und sich auf dem rutschigen Untergrund leicht kontrollieren lassen. Die Oberfläche der Hallenfußbälle ist dabei besonders strapazierfähig und kann in der Regel über mehrere Jahre verwendet werden.


Futsal Ball

Ein Futsal Ball ist ein Hallenfußball,, der speziell für die Sportart Futsal entwickelt wurde. Eingesetzt werden Futsal Fußälle jedoch gerade auf bei normalen Hallenturnieren. Die Besonderheit bei Futsal Bällen ist der geringe Rücksprung des Balles. Durch ein reduziertes Sprungverhalten prallt der Ball kaum vom Hallenboden zurück. Futsal Bälle ermöglichen so einfachere Tricks und fördern die Technik der Spieler.

Das bedeutet, er springt nach dem Aufprallen nur einmal ab und bleibt dann liegen. Im Gegensatz zum Fußball hat er auch weniger Luftdruck, ist aber trotzdem nicht schwerer.

Er ist außerdem eine Nummer kleiner als ein herkömmlicher Fußball. Ein Futsalball der Größe 4 hat beispielsweise einen Umfang von 62 bis höchstens 64 cm, anstatt wie beim Fußball 68 bis 70 cm.

Die Oberfläche der Futsall Bälle ist ähnlich der normaler Fußball Trainingsbälle. Der kleine und sprungreduzierte Ball ist für Spieler damit leichter zu kontrollieren.

Man sagt, der Ball klebt besser am Fuß. Die Spielart ändert sich dadurch auch. Es werden vermehrt flachere und kürzere Pässe gespielt.

Viele Dribblings und Lobbs prägen das Spiel und obwohl der Spieler bei Futsal viel laufen muss, ist es eine gute Abwechslung zum gewohnten Hallenfußball.


Normale Fußbälle

Auch normale Spielbälle wie der Bundesliga Ball oder Fußball Trainingsbälle  werden beim Hallenfußball gern verwendet. Gerade im Herren Fußball, wenn man nicht regelmäßig in der Halle trainiert oder spielt, kommen die normalen Fußball Trainingsbälle zum Einsatz. Die Fußbälle haben dabei einen deutlich höheren Rücksprung wie Hallenfußbälle oder vor allem Futsal Bälle und so ist es mit normalen Spielbällen und Trainingsbällen etwas schwieriger zu spielen.

      • Nach den Regeln des Fußball-Weltverbandes (FIFA) ist ein Fußball regelgerecht, wenn er
            - kugelförmig ist,
            - aus Leder oder einem anderen geeigneten Material gefertigt ist,
            - einen Umfang von mindestens 68,5 cm und höchstens 70 cm hat,
            - zu Spielbeginn ein Gewicht von mindestens 410 Gramm, jedoch höchstens 450 Gramm besitzt und
            - einen Überdruck zwischen 0,6 bar und 1,1 bar besitzt.

        Dies entspricht der Ballgröße 5, die allgemein im Herren-Profisport eingesetzt wird.

        In den unteren Ligen werden die Spielbälle auf Kreisebene festgelegt, die Empfehlungen des DFB sind nicht bindend.

        Für Kleinfeld-/Jugendspiele sehen die Regeln folgende Bälle vor:

           - Leichtspielball Größe 5 (350 g) - D-Junioren,
           - Leichtspielball Größe 5 (290 g) - E-/F-Junioren,
           - Leichtspielball Größe 4 (290 g) - G-Junioren.

        Ein Ball Größe 4 hat einen Umfang von 63,5 bis 66 cm und ein Gewicht zwischen 350 und 390 g.
        Ein Ball Größe 3 hat einen Umfang von 58,0 bis 60,0 cm und ein Gewicht zwischen 300 und 320 g.
        Fußbälle in Größe 1 (Durchmesser ca. 15,5 cm/ Umfang ca. 45 cm) und Größe 2 (Umfang ca. 46 bis 48 cm, Gewicht ca. 225 g)
        werden im offiziellen Sportbetrieb kaum eingesetzt und eher im privaten Freizeitsport genutzt.

Tipp/Empfehlung:

Gerade wer viel in der Halle spielt, sollte auf Futsal Bälle oder Hallenfußbälle setzen um so noch mehr Fun-Faktor zu erhalten.

 


Firmen die uns unterstützen:

facebook